Arbeiten mit Strassdateien – mit und ohne Plotter

Mit Strassdateien kann man mit relativ wenig Aufwand Textilien und auch Deko-Artikel (z. B. aus Holz oder Papier) mit dem gewissen extra Bling-Bling verzieren. Strasssteine gibt es mittlerweile nicht nur in verschiedenen Farben und Größen, sondern variieren auch in ihrer Form.
An sich ist die Verarbeitung für alle gleich, aber je nach Untergrund, Größe und Hersteller kann es trotzdem zu Abweichungen kommen. Daher bietet es sich immer an einen Test zu machen, bevor man die jeweiligen Steine verarbeitet.

Hinweis: In diesem Beitrag werden ggf. Marken genannt oder gezeigt. Es handelt sich hierbei nicht um Werbung, da ich die entsprechenden Materialien oder Geräte selbst erworben habe. Die Nennung dient dazu um entsprechende Dinge besser erklären zu können.


Was ist Strass?

Strass – u. a. auch Rhinestone oder Hotfix Stone genannt – sind kleine künstlich hergestellte Glaskristalle, die ursprünglich als kostengünstiger Ersatz für Diamanten bzw. allgemein Edelsteinen dienten. Gerade im Hobbybereich sind sie nicht mehr wegzudenken und werden vielfältig eingesetzt.

Stern aus Strass

Möchtest du Strasssteine mit dem Plotter oder dem Bügeleisen verwenden, müssen sie mit einer Klebeschicht an der Unterseite versehen sein. Diese wird erst durch Hitze aktiviert. Es gibt aber auch solche ohne eigenen Kleber. Diese können dann ohne Wärme mit handelsüblichen Bastelklebern verwendet werden.

Größen und Formen
Strasssteine kommen in unterschiedlichen Größen daher. Ihre Größe wird meist in Milimeter oder in “SS#” (# steht für eine Zahl) angegeben.
SS06 entspricht dabei 2 mm, SS10 3 mm und SS16 4 mm. Aber trotz der Größenangabe kann es zu minimalen Abweichungen kommen, so dass es auch mal 2,2 mm oder 1,8 mm oder ähnlich sein können.

Das zu wissen ist besonders dann wichtig, wenn man sich selbst Plotterdateien für Strass erstellen möchte. Denn die Strasssteine brauchen einen gewissen Spielraum, um sie vernünftig verarbeiten zu können.

Strassdateien - Verschiedene Farben Strassdateien - Verschiedene Größen
verschiedene Größen und Farben von Strasssteinen

Strassdateien – Größen nicht verändern!

Hast du dir eine Strassdatei heruntergeladen, dann solltest du ihre Größe nicht mehr ändern. Anders als reguläre Plotterdateien, kommen Strassdateien als Lochvorlagen. Die Löcher sind dann bereits an die jeweiligen Steingrößen angepasst. Änderst du die Dimensionen stimmen die Steingrößen mit den Löchern nicht mehr überein.
Bei den Dateien steht auch im Normalfall immer mit dabei, wie viele Steine von welcher Größe benötigt werden. Dies gilt auch, wenn es kombinierte Strass- und Plotterdateien sind. Änderst du den Teil für die Folie in der Größe, würde die Anordnung der Steine im Verhältnis nicht mehr passen.

Strassdateien vorbereiten

Das Arbeiten mit und ohne Plotter unterscheidet sich nur geringfügig von den Arbeitsschritten her.
Vorrangig ist es die Art, wie die Vorlage einer Strassdatei genutzt wird.

Mit Plotter
Nutzt du Strassdateien in Kombination mit einem Plotter, lasse das Gerät die jeweilige Vorlage aus einem passendem Material schneiden. Ich habe sowohl Flock- und Schablonenfolie, aber auch Tonkarton probiert. Das Schneiden der Materialien geht problemlos, wobei die Löcher bei der Schablonenfolie nicht immer 100% rund sind. Flockfolie muss nach dem Entgittern und Schneiden dann noch auf einen Träger aufgepresst werden. Das Negativ kann oft auch noch anderweitig verwendet werden.
Willst du deine Strassvorlagen mehrmals nutzen würde ich zu den Folien greifen. Bei einer einmaligen Nutzung erfüllt auch der Tonkarton seinen Zweck und ist wesentlich kostengünstiger. Er darf aber nicht zu dick sein!

Nach dem Schneiden füllst du die Vorlage mit deinen Steinen. Hat alles eine Größe dann wird alles in einem Durchgang abgearbeitet. Hast du verschiedene Steingrößen in einer Datei beginnst du immer mit den Steinen, welche die geringste Höhe haben.
Du kannst die Steine entweder einzeln in die jeweiligen Löcher setzen oder du fegst sie mit einem Pinsel ein. Achte darauf, dass die Klebeflächen immer nach unten zeigen und passe nicht richtig sitzende Steine an.


Ohne Plotter
Hast du keinen Plotter dann drucke dir die Vorlage für die Datei auf glattem Papier aus. Den meisten Strassvorlagen liegt eine Druckvorlage mit bei. Falls nicht, versuche die vorhandenen Dateien auszudrucken. Fixiere das Blatt falls nötig mit Klebestreifen o. ä. und setze die Steine an die jeweiligen Positionen.

Auch hier gilt: hat alles eine Größe dann wird alles in einem Durchgang abgearbeitet. Hast du verschiedene Steingrößen in einer Datei beginnst du immer mit den Steinen, welche die geringste Höhe haben.

Strass übertragen und fixieren

Sind alle Steine positioniert, legst du deine Übertragungsfolie vorsichtig über die Steine. Ist die Folie statisch geladen, kann es passieren, dass deine Steine angesaugt werden und die Anordnung nicht mehr stimmt. Deswegen vorher die nicht klebende Seite einmal an der Hose o. ä. entladen. Lege die Folie dann an einer Seite an und rolle sie dann vorsichtig auf die Steine ab.

Streiche die Übertragungsfolie anschließend fest über die Steine, so dass sie ordentlich haften und hebe dann die Folie langsam an. Sollten sich dabei doch Steine verschieben, passe ihre Position nachträglich an.

Nutzt du Steine verschiedener Höhen arbeitest du diese Schritte pro Steinhöhe ab. Beginnend mit der Kleinsten.
Anschließend legst deine Steine mit Übertragungsfolie auf dein Material auf, deckst es mit Backpapier ab und fixierst sie. Dazu für ca. 10 – 15 Sekunden bei 160° mit Presse oder Bügeleisen anpressen. Der Druck sollte aber nicht zu hoch sein, weil sonst der Kleber hervorquillt. Die Übertragungsfolie und das Backpapier kann danach wieder entfernt werden.

Die Übertragungsfolie kannst du mehrmals verwenden. Irgendwann lässt ihre Klebkraft nach und erst dann muss sie entsorgt werden.

Freebie – Strassvorlagen “Herzen & Sterne”

Falls du dich jetzt auch mal mit Strass beschäftigen möchtest, habe ich für dich ein paar kleinere Herzen und Sterne als Freebie vorbereitet. Die siehst du auch hier zum Teil bei den verschiedenen Beispielfotos im Artikel.

Viel Spaß damit!

Beitragsbild - Arbeiten mit Strassdateien - mit und ohne Plotter

Weitere Beiträge zum Thema Plotten

Auf meinem Blog findest du noch weitere Beiträge, die dir beim Thema Plotten vielleicht weiter helfen. Schau doch auch gerne mal dort vorbei.

>> Plotten – Was ist das? Wie geht das?
>> Plottbegriffe – kurz und knapp erklärt

>> Einfarbiges Plotten mit Folien
>> Mehrfarbiges Plotten mit Folien
>> Mehrfarbiges Plotten – Dateien vorbereiten

>> Arbeiten mit Strassdateien – mit und ohne Plotter

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments