Was ist erlaubt? Was nicht? – Regeln für meine Dateien

Wer kennt es nicht. Datei gekauft und plötzlich steht die Frage im Raum: was ist erlaubt? Was nicht?
Für meine Dateien habe ich jetzt hier einfach mal alles zusammengefasst, was ihr dazu wissen müsst. Sollte eure Frage hier nicht geklärt worden sein, dann zögert nicht, mir direkt zu schreiben.

WICHTIG:
Diese Regeln gelten nur für meine Dateien und nicht unbedingt auch für andere Designer!


Allgemein – Was ist erlaubt? Was nicht?

Generell gilt: ich möchte, dass ihr kreativ werdet!

Kleine Änderungen sind immer erlaubt, aber das Gesamtbild der Datei sollte nicht verändert werden. Je nachdem was ihr bei mir gekauft habt, habt ihr sogar die Möglichkeit die Datei flexibel nach euren Wünschen zu gestalten. Dann habt ihr nach dem Kauf auch immer mehrere Elemente,welche ihr nach Belieben kombinieren könnt.

Nennung / Quellenangabe
Nutzt ihr meine Anleitungen oder Vorlagen und zeigt eure Ergebnisse im Internet, so gebt mich als Designer an.
Achtet dabei bitte auf die richtige Schreibweise: GinkgoWerkstatt (alles zusammen, ‘G’ und ‘W’ groß).

Probeplotten oder Probenähen für andere Designer
Bastelanleitungen/-vorlagen und Digistamps, dürft ihr gerne zum Probeplotten bei anderen Designern nutzen. Das heißt, ihr dürft meine Dateien nutzen, um etwas des anderen Designers zu präsentieren/umzusetzen.

Wenn ihr Schnittmuster im Rahmen eines Probenähens für andere Designer testet, dann dürft ihr dafür auch meine Plotterdateien verwenden.

In beiden Fällen gilt:
• Ein Hinweis, dass die zusätzlich genutzte Datei von mir stammt, sollte mit aufgeführt werden, wenn ihr das Ergebnis postet.
• Das Werk des anderen Designers sollte im Vordergrund stehen.

Endprodukte – Was ist erlaubt? Was nicht?

Für euch privat könnt ihr so viele Endprodukte mit meinen (gekauften) Dateien machen wie ihr möchtet. Endprodukte dürft ihr auch an Freunde/Familie/Bekannte verschenken.

Wenn ihr meine Dateien (z. B. Digistamps) verarbeitet und anschließend die Dienste Dritter für die Umsetzung in Anspruch nehmt ist das prinzipiell erlaubt. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass die Dateien nur für euren Auftrag genutzt und nicht anderweitig bereit gestellt werden.
Nicht erlaubt ist der Kauf von Plotterdateien, um diese dann durch lokale Firmen auf Textilien oder Gegenstände aufzubringen.

Kommerzielle Nutzung
Eine kommerzielle Nutzung meiner Dateien ist nur mit entsprechender Lizenz erlaubt. Für Plotterdateien bekommt ihr diese direkt im Shop. Für alles andere nehmt bitte direkt mit mir Kontakt auf, damit wir darüber reden können.

Weitere Informationen: Lizenzen & Nutzungsbedingungen

Ergebnisse zeigen – Was ist erlaubt? Was nicht?

Je nach Datei, solltet ihr darauf achten, dass Dritte sie aufgrund eures Fotos nicht nutzen können. Was bedeutet das genau?
Habt ihr z. B. eine Plotterdatei bei mir gekauft und diese auf ein Shirt geplottet, dann sollte das Foto so sein, dass man das Design nicht mit Hilfe von Programmen automatisch nachzeichnen kann.

Bei Anleitungen solltet ihr – sofern vorhanden – die Vorlagen nicht so zeigen, dass sie von anderen genutzt werden können. Auch bei Digistamps sollte es Dritten nicht möglich sein, dass sie diese ohne Kauf verwenden können.

Auf der sicheren Seite seid ihr, indem ihr euer Ergebnis immer leicht schräg fotografiert. Oder ihr dekoriert euer Ergebnis so, dass ein fehlerfreies Nachzeichnen des Fotos nicht möglich ist.

Alternativ könnt ihr aber auch einen Kopierschutz drüber legen. Viele nutzen direkt das Wort „Kopierschutz“. Linien, Punkte, Striche, euer Logo, Wasserzeichen… all das geht natürlich auch.

Alle gezeigten Beispiele sind Freebies, welche ihr bei mir in der KreativKlub Facebook-Gruppe bekommt ♥

Dateitypen – Was ist erlaubt? Was nicht?

Ihr dürft gerne – im entsprechenden Rahmen und der jeweiligen Datei angepasst – „outside the box“ denken und Neues ausprobieren. Mein KreativTeam und ich sind in der Hinsicht bemüht euch immer verschiedene Beispiele zu zeigen und neue Anregungen zu geben.

Die Art der Umsetzung sollte sich generell danach richten in welchem Format ihr die entsprechende Datei gekauft habt. Plotterdateien sollten nicht als Strassdatei, Digistamps nicht als Plotterdatei, Vorlagen aus Anleitungen nicht als Digistamps etc umgewandelt werden.
Stickdateien biete ich nicht an und es ist auch nicht erlaubt meine Dateien in solche umzuwandeln.

Digistamps

Umwandeln in Plotterdateien > nein
Hinzufügen weiterer Elemente (z.B. bei Karten) > ja
Trickseln > ja
Größe anpassen > ja

Plotterdateien

Umwandeln in Strassdateien > nein
Nutzen als Digistamp > jain. Es ist ok, sollte aber nicht die Regel sein.
Ausdrucken als Alternative, wenn es nicht zu schneiden geht > ja
Weglassen von Elementen > je nach Datei/Motiv erlaubt (Hinweis in der Datei enthalten)
Größe anpassen > ja

Strassdateien

Umwandeln in Plotterdatei (Linien statt Löcher) > nein
Umsetzung mit Folien statt Strasssteinen > ja
Weglassen von einzelnen Strasssteinen oder Elementen > ja, sofern es nicht das Gesamtbild zu arg verändert.
Größe anpassen > jain (siehe dieser Beitrag)

Bastelanleitungen/-Vorlagen

Umwandeln der Vorlagen in Digistamps > nein
Umwandeln der Vorlagen in Plotterdateien > nein
Exaktes Nacharbeiten > nein, Kreativität erwünscht ( Grundformen aber aufeinander abgestimmt lassen)
Größe anpassen > ja

Printables

Umwandeln in Digistamps > nein
Größe anpassen > nein

Kreativtechniken – Was ist erlaubt? Was nicht?

Oftmals ist es schwierig eine bestimmte Grenze zu ziehen, weil sich nicht nur die Dateitypen unterscheiden, sondern auch die Umsetzungsmöglichkeiten recht vielfältig sind oder neue Kreativtechniken dazu kommen.

Sublimation / Foil Quill
Sofern sich Digistamps und Plotterdateien für Sublimation oder Foil Quill anbieten, dürft ihr diese gerne für diese Technik nutzen. Einzige Ausnahme sind Vorlagen aus Anleitungen oder für analoge Basteltechniken.
Minimale Anpassungen der Datei die dafür ggf. erforderlich sind, sind erlaubt.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments