Ideen aus der Küche zu Halloween

Gerade zu dem Gruselevent des Jahres fragt man sich ja immer wieder, was man dieses Mal neues backen oder kochen möchte. Da ich meine Cousine bei ihrer Feier jedes Jahr ideen-/backtechnisch unterstütze habe ich euch hier mal verschiedene Ideen aus der Küche zu Halloween zusammengefasst.

Wurde auch alles selbst erprobt und für gut befunden ;)
Es handelt sich aber um keine Rezepte, sondern nur um Hinweise wie ihr dieses oder jenes fertigen könnt.

Allgemeine Tips

Unerläßlich sind Lebensmittelfarben wie Rot, Grün, Schwarz, Lila und Orange. Selbst normales Essen bekommt so ein etwas anderes Aussehen.
So können die Nudeln oder Kartoffeln für einen Salat grün oder schwarz eingefärbt werden. Suppen dürfen gerne mal blutrot sein und auch dieses oder jenes Getränk kann mal in einer anderen Farbe daherkommen.

Mit etwas Royal Icing und schwarzer Lebensmittelfarbe kann man ganz einfach essbare Augen selber herstellen. Dazu kleine Kleckse auf ein Backpapier geben und trocknen lassen. Anschließlich jeweils einen Punkt aufmalen und fertig. Egal ob Torten, Cupcakes, Kekse oder Gekochtes. Einfach aufsetzen und schon guckt euch das Essen an. Achtet aber darauf, dass der Untergrund nicht nässt. Dann lösen sich die Augen auf… hat aber vielleicht auch was ;)

Royal Icing Kekse

Kekse aus einem Mürbteig backen und anschließend entsprechend dem Motiv verzieren.
Das geht mit Royal Icing, Fondant, normalem Zuckerguß, Zuckerschriften, Perlen und was auch immer man so findet.


Friedhofs-Dripcake

Backt mehrere Böden und stapelt diese gefüllt mit Buttercreme oder ähnlichem. Die Creme darf ruhig etwas stabiler sein – je nachdem wie schwer die Deko wird. Flüssige Füllungen sorgen beim Anschneiden noch für eine Extraüberraschung ;)
Von außen entweder mit Buttercreme glatt einstreichen oder mit Ganache und Fondant eindecken.

Oben drauf kommt am Rand dann der Drip. Das kann extra Glasur sein oder ihr nehmt Schokolade oder Royal Icing. Anschließend kann mit essbaren Augen, Bruchschokolade, Zuckerdekor (z.B. Knochen), Keksen und Kekskrümeln dekoriert werden.

Grab-Pudding

Entweder Schokopudding oder gefärbten Pudding kochen und in kleine Gläser abfüllen. Mit Schokoladenkekskrümeln die oberste Schicht bedecken und ein Grabstein-Keks aufsetzen. Mit Zuckerdekor (z.B. kleine Kürbisse) kann der Pudding dann noch dekoriert werden. Hände oder Knochen machen sich aber auch gut ;)

Brain-Cake

Einen Kuchen nach Wahl backen. Ich hatte für diesen Schokokuchen mit Kirschen gebacken. Diesen nach dem Auskühlen in Form schneiden und dann mit einer Buttercreme die Hirnwindungen aufspritzen. Alternativ nimmt man Fondantrollen und legt diese auf dem Kuchen auf.
Tortenguß herstellen, etwas abkühlen lassen und dann mit einem Küchenpinsel auf dem Kuchen ungleichmäßig verstreichen. Bei Buttercreme darauf achten, dass nichts verschmiert.

Kürbistorte

Mein Kürbis war eigentlich ein riesiger CakePop, der aus Kuchenresten entstanden ist. Ihr könnt aber auch einen Kuchen backen und dann in Form schneiden. So oder so dann den Kürbis mit Ganache einstreichen und Fondant eindecken. Augen und Mundpartie vorsichtig ausschneiden, so dass die Ganache wieder sichtbar wird, und dann noch etwas Blattgrün und einen Stengel anbringen.

Anschließend noch mit einer Airbrush oder Puderfarbe ein paar Farbakzepte setzen

Augentorte und Monstercupcakes

Kuchen und Muffins backen und auskühlen lassen. Buttercreme fertigen und dann in z.B. orange, lila und grün einfärben.
Den Kuchen zweimal durchschneiden, jeden Boden mit je einer Farbe der Buttercreme einstreichen und stapeln. Die Cupcakes auf verschiedene Weise mit der Buttercreme dekorieren. Zum Schluß die Cupcakes und Torte mit Zuckeraugen dekorieren.

Und wer passend zu dem Essen auch noch Party-Dekoration braucht, der kann sich die Bastelvorlagen in meinen Shops holen. Die Links findet ihr auf der Anleitungsseite.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar